Ein guter Schuh gehört dazu

Hochzeitsschuhe-Braeutigam

Auch wenn das Gerücht umgeht, dass ein richtiger Mann ein paar Schuhe bis zum bitteren Ende trägt: Ein neues Paar Schuhe für die Hochzeit gehören definitiv zum Pflichtprogramm. Grundsätzlich sind Dir keine Grenzen gesetzt. Ob klassisch, sportlich oder extravagant, alles ist möglich, solange du ein paar einfache Regeln befolgst:

  • Die Schuhe sollten aus hochwertigem, echtem Leder sein. Billige Schuhe erkennt man auf den ersten Blick und machen dadurch das Gesamtbild kaputt.
  • Die Schuhe sollten ein paar Tage vor der Hochzeit eingelaufen werden. Du willst ja schließlich bis in die Morgenstunden auf den Putz hauen.
  • Bei einem klassischen Outfit sind schwarze Schuhe zu einem schwarzen und grauen Anzug Pflicht. Dunkelbraune und cognacfarbene Schuhe passen zu blauen und beigefarbenen Anzügen.
  • Bei einem modischen Outfit können auch farbenfrohe Schuhe gewählt werden, solange nicht der Anzug, sondern die Schuhe im Vordergrund stehen. Bei einem gemusterten Anzug sind dezente Schuhe wichtig.
  • Wer einen weißen Anzug trägt, dem sind bei den Schuhen kein Grenzen gesetzt. Dieser Mut muss belohnt werden.
  • Die wichtigste Regel kommt zu guter Letzt. Wie schon Lothar Matthäus sagte: Der Schuh muss zum Gürtel passen.

Groomondo empfiehlt:

Ähnliche Artikel

Braeutigam bei der Hochzeitsrede
Die besten Hochzeitsfilme
Braut-und-Braeutigam-auf-der-Hochzeit
Hochzeitsrede des Braeutigams